Die Eskapistin

Ich leide unter post-adoleszenter Bettverlustangst


Ein Kommentar

„Schiel nicht, das bleibt sonst so!“

Seit ich schwanger bin, höre ich Dinge. Viele Dinge. Was ich darf, was ich nicht darf. Was ich machen sollte, was ich nicht machen sollte. Kartoffelschalen von gekochten Kartoffeln sind böse, der Besuch eines Kaninchenstalls sorgt für eine Hasenscharte beim Kind, wenn ich zweimal am Tag die 88 Stufen zur Wohnung erklimme, werde ich das Kind sturzgeburtähnlich im unbeheizten Treppenhaus zur Welt bringen. Und dann, wenn das Kind da ist, darf ich es nicht kitzeln, weil es dann stottert. Eis gibt es im Winter nicht, weil es davon Läuse im Bauch gibt und von Wasser und Kirschen möchte ich gar nicht erst reden! Weiterlesen

Advertisements


2 Kommentare

Der große kleine Bruder

Geburtstagskuchen.

Geburtstagskuchen.

An diesem Montag hat mein kleiner großer Bruder Geburtstag. „Klein“ ist er natürlich nicht, er wird 30 Jahre alt – und er kann mir – zwar mit einiger Anstrengung, aber immerhin – auf den Kopf spucken (was er noch nie tat). Es ist eine Merkwürdigkeit dieser Welt, dass wir – egal wir sind – einige Rollen nicht verlieren. Meine Mutter, mittlerweile 50 Jahre alt, merkte vor einiger Zeit entnervt an, dass sie für ihre Mutter eben immer noch „das Kind“ sei. Und meine Brüder sind eben auch klein, obwohl sie mittlerweile 30 und 24 sind; auch meine kleine Schwester ist eben „klein“, dabei ist sie 19 Jahre alt und hat sogar einen Führerschein. Weiterlesen