Die Eskapistin

Ich leide unter post-adoleszenter Bettverlustangst

Ich besinne mich

2 Kommentare

Hach, und schon wieder ist Weihnachten. Und beinahe ist es ja perfekt. Der Schnee, die damit verbundene Langsamkeit der Dinge. Die Kerzen flackern und der Tee dampft in der extragroßen Tasse. Und alle wünschen sich, mir und uns „besinnliche Feiertage“. Besinnlich – kommt das eigentlich von besinnen?

Die Frage, die sich stellt, ist doch: Auf was soll ich mich besinnen? Und wie soll ich mich besinnen, wenn eine familiäre Verpflichtung nach der anderen kommt. Da gibt es keine Zeit zum besinnen, nicht einmal zum Verdauen. Natron ist dieser Tage der beste Freund aller Weihnachtsfressereien.

Nun, vor allem besinne ich mich dieser Tage auf das, was ich vor elf Jahren in der Fahrschule gelernt habe: „Fahr nur so schnell, wie Du es Dir zutraust.“ Das Ergebnis: Ich habe mich noch nicht gedreht – dafür habe ich in den letzten drei Tagen sieben Autofahrer gesehen, die in der Fahrschule wohl nicht zugehört haben. Oder sich überschätzten. In sechs der sieben Fälle haben sich Männer gedreht.

Einige Zeit habe ich auch darüber nachgedacht, was „besinnen“ auf plattdeutsch heißt. Eine kleine Diskursanalyse der Besinnlichkeit sozusagen. Mir fiel nur „bedoor di“ ein – also „besinn Dich“. Allerdings haben meine Eltern das immer in der Pubertät zu mir gesagt. Also: als ich in der Pubertät war. Mit 15, 16 Jahren habe ich nämlich gerne mal im Wahn der Hysterie und der unkontrollierbaren Hormone Teller und Becher gegen die Wand geschmissen.

Nun, so ganz weit liegt „bedoor di“ und „besinne dich“ nicht auseinander. Darf ich an die Heerscharen von Menschen an der Supermarktkasse erinnern, die diese Tage einkaufen, als würde die Welt untergehen, aus den Angeln fallen und in einen Ort fallen, wo es weder Billignudeln noch Toilettenpapier gibt?

Natürlich bin ich kein Unmensch und ahne, dass es bei „besinnlichen Weihnachten“ darum geht, sich auf die wichtigen Werte im Leben zu besinnen. Auf die Familie, die Freunde, die Liebsten – und eigentlich auch auf sich selbst. Wenn ich allerdings daran denke, dass ich drei Abende lang mehrere Stunden Geschenke eingepackt habe, unzählige Minuten am Postschalter stand, um ein Paket abzuschicken, dass ich dann doch nicht wegschickte (es wird nun ein „Zwischen den Tagen“-Päckchen) – dann frage ich mich, wo ich genau geblieben bin. Außer unter der Dusche, um Klebereste von meinen Fingern abzuwaschen und Goldstaub aus meinen Haaren zu entfernen.

Deshalb, meine lieben Leser, wünsche ich Euch von ganzem Herzen vor allen Dingen eines: Genießt die kommenden Tage, lasst Euch von der Hektik der anstehenden Weihnachtsbesuche nicht unterkriegen. Freut Euch auf die stillen Momente auf dem Sofa, mit einem Tee in der Hand. Und genießt die Zeit mit Euren Liebsten trotzdem. Denn die sind ja auch wichtig. Aber sich selbst sollte man eben auch nicht vergessen.

Mooi Wiehnacht!

Advertisements

2 Kommentare zu “Ich besinne mich

  1. Ey, Männer dissen an Weihnachten? Wo gibt’s denn sowas?
    Sich mit dem Auto zu drehen ist keine Schande, wenn man nicht gleich was umfährt. Und mehr Kurven quer bekommt als abfliegt. Dafür macht es quer halt auch doppelt Spaß und geradeaus kann jeder!

    (Zur Verdeutlichung:
    http://www.youtube.com/watch?v=oSQ0YrJnVac )

    Und neben dem Stress mit den Geschenken: auch dir fröhliche (auch weniger beladen als besinnliche-) Weihnachten! Auf das du alle Geschenke bekommst die du wolltest (ich will Justin Bieber!)

    • kein dissen. eine feststellung. aber das video ist phänomenal. bei glatter eisfläche wäre das aber sicherlich nicht so gut ausgegangen… ich versuche es gleich mal am kreisel umme ecke?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s