Die Eskapistin

Ich leide unter post-adoleszenter Bettverlustangst

Schäkern, nicht flirten

3 Kommentare

Schäkern ist ja eine Kunst. Nicht alle, die flirten können, können auch schäkern (was leider auch umgekehrt gilt). Und die Grenze zum „dummes Zeug reden“ ist ja auch leicht zu überschreiten. Und ich sage es gleich vorne weg: Vom Meistertitel im Schäkern bin ich weit entfernt.

Eine liebe Freundin von mir kann ganz hervorragend schäkern. Elfengleich legt sie ihren Kopf schief und gibt jedem Mann das Gefühl, in dem einen Moment der einzige Mann auf der ganzen, weiten Welt zu sein. Es ist beeindruckend. Wenn sie den Mann bereits mehrfach angeschäkert hat, reicht alleine ein Blick und er lächelt wie ein kleines Kind. Dabei ist ja schäkern (siehe oben) nicht gleich flirten – und hat gar nix angrabendes. Es ist mehr ein nett sein. Nur versteht nicht jeder, dass schäkern gleich nett ist – und nicht gleich „Boah, Du bist aber echt eine scharfe Sau.“

Schäkern ist aber auch eine Waffe. Wenn man zum Beispiel nicht zum Kopierer laufen mag, gerne ein Stück Kuchen möchte oder die leere Wasserkiste durch den Regen alleine zum Auto tragen muss. Dann kann man die Augen weit aufreissen, hilfesuchend gucken und den nächsten Bekannten nett von der Seite ansprechen. Inhalt egal. Die Stimme muss leicht säuselnd sein und ein wenig vor Bewunderung triefen. Aber nicht zu viel. Gerade eben so, dass man sich nicht zum Affen macht und nicht hilflos wirkt. Schwierig.

Aber wie gesagt. Ich beherrsche das noch nicht in Vollendung. Nicht einmal in Ansätzen. Mir fehlt das elfenhafte. Oder wie ein Kollege sagt: „Du bist Ulrike Steinherz.“ Eiskalt. Das stört natürlich beim Schäkern. Denn da muss die Wärme schon rüberkommen. Aber ich habe mir nun Einlegesohlen für die Schuhe gekauft. Vielleicht wird es dann etwas mit der Wärme bei mir.

Und noch etwas in eigener Sache: Flo soll twittern. Bitte unterschreiben.

Advertisements

3 Kommentare zu “Schäkern, nicht flirten

  1. Ohhh wie schön. Endlich hab ich mal eine andere Seite um auf dieses Thema hinzuweisen. Sonst musste ich mich ja auf diese begrenzen: http://blog.praiokles.de/archives/24

    Melanie sagte letztens zu mir ich solle Seminare zu diesem Thema anbieten. Vielleicht mit Rollenspielen oder so. Ich habe ja noch eine zweite tolle Eigenschaft: Selektive Wahrnehmung. Ursprünglich wollte mich eigentlich jemand damit kränken, mittlerweile haben sich aber schon ganze Seminarreihen daraus gebildet. Denn an und für sich ist die Selektive Wahrnehmung etwas tolles und macht das Leben viel schöner *hehehe*

  2. Ich kann scheinbar auch nicht gut schäkern. Nachdem es das dritte Mal falsch verstanden und mit Heiratsantrag und gebrochenem Herzen auf der anderen Seite endete, hab ich mir geschworen, das für immer zu lassen!

    Flo soll twittern!
    gez. @iKesro

  3. ich überlegs mir ulle!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s