Die Eskapistin

Ich leide unter post-adoleszenter Bettverlustangst

Wo war ich eigentlich?

3 Kommentare

Mensch, Mensch. Ich habe zwischendurch mehr als vier Wochen nicht geblogged. Trauriger persönlicher Spitzenrekord. Wo war ich eigentlich? Was habe ich gemacht? Ein Update.

A wie Arbeit. Eine Menge. In der Wirtschaftsredaktion, wo es mir total gut gefallen hat. Wirtschaftsjournalismus – ich glaube, das könnte mir gefallen.

B wie Berlin. Da war ich und habe die wunderbare Lorelei besucht. Olympiastadion, Corbusier, Pizza, Marathon – es war ein Fest.

C wie Computer. Kaputt. Neuen gekauft. Ein ganz neues Macbook. Hach, er riecht so gut.

D wie Dortmund. Wie kann man mich so enttäuschen und den HSV in der letzten Minute vorbeiziehen lassen? WARUM????

E wie Ekel. Einige Menschen merken ja mal gar nicht, wann sie einem zu nahe kommen. Gibt es für einige keine Grenzen?

F wie Fußball. Immer wieder ein Thema. Siehe D und N.

G wie Geld. Könnte mehr sein. Urlaub wäre auch mal toll.

H wie Hamburg. Wohne ich gerade. Noch bis zum Ende des Monats. Meine Unterkunft: die Wohnung einer Puffmutter. Wer was erleben möchte, soll nach Hamburg kommen.

I wie I love …. meine Katze. Der arme. Alleine in Ostfriesland. Das bricht mir das Herz.

J wie Juni. Nun werde ich schon bald 28 – verdammich wie die Zeit vergeht. Die Volljährigkeit ist doch gerade erst vorbei.

K wie Kursus für Volontäre. Mache ich gerade.

L wie Leer. Da habe ich vor kurzem die Wirtschaft angekurbelt und sehr viele neue Kleidungsstücke gekauft. Unfassbar. Aber die grüne Bluse ist der Kracher… und die Hose auch… die Schuhe!…. und erst die neue Unterwäsche!

M wie Muttern. Füttert Kater. Die Gute.

N wie Newcastle United. Abstieg. ABSTIEG!!!!!!

O wie Opel. Eines meiner Hauptthemen in der heiß geliebten Wirtschaftsredaktion. Hätten sie sich mal die teure James-Bond-lastige Werbung gespart….

P wie Post. Die schafft es nicht, mir meine Zeitung hierher nachzuschicken. Blödes Unternehmen.

Q wie Quidditch. Stimmt es, dass man das nun irgendwo wirklich spielen kann? Wäre ich gerne dabei!

R wie Reise. Fällt aus. Neuer Computer. Und neue Hose. Neue Bluse. Neue Schuhe. Neue Unterwäsche. Neue Laptasche…

S wie Schildermann. Hach, ich kann nicht mit ihm… Aber noch weniger ohne ihn. Dank ihm weiss ich nun immerhin, dass ich doch ein wenig eifersüchtig sein kann.

T wie Twitter. Wird ja fast zu einem Zwang. Sind irgendwie alle. Dabei fällt mir ein: A-Blogger popeln in der Nase.

U wie Ulrike: frisch, fromm, fröhlich, frei.

V wie Volontärin. Bin ich ja sowas von. Ich glaube, Redakteurin ist der perfekte Job für mich. I love it.

W wie Waschlappen. Den habe ich versucht, als Propfen zu verwenden, als die Sch..e meines Nachbarn aus meiner Dusche und Wanne sprudelte. Jaja…..

X wie Xavier Alonso. Warum? Besser als Xylophon.

Y wie Yes-Törtchen. Da habe ich seit Tagen Lust drauf. Gibt es die eigentlich noch?

Z wie Zuhause. In Ostfriesland. Und so weit weg!

Advertisements

3 Kommentare zu “Wo war ich eigentlich?

  1. Vor kurzem gab es die Törtchen mal wieder, aber ich fürchte, wirklich nur kurzfristig. Und T ist blöd.

  2. Ich finde T auch blöd, aber Dich ganz lustig 😉

  3. Ja, es gab vor kurzem noch die berühmten Törtchen… Schmeckten auch noch immer so wie früher (Milka Tender ist wirklich kein Ersatz). Ich glaube aber fast, genau wie Markus, dass es die wohl nicht mehr gibt. Wäre interessant herauszufinden! Ein Fall für eine angehende Redakteurin, oder?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s