Die Eskapistin

Ich leide unter post-adoleszenter Bettverlustangst

Weihnachtsgedichte Ole!

8 Kommentare

1. Gedicht:

Oh du schöne Weihnachtszeit

seit Wochen bin ich schon bereit

Will morgens nicht zur Arbeit gehen

kann im Dunkeln ja nicht sehen

Auf die Couch gehöre ich

Mit Tee und Plätzchen auf dem Tisch

In Ruhe mach ich mir Gedanken

die Geschenk-Ideen schwanken

Hin und her in meinem Kopf

Und auf dem Herd da steht ein Topf

da ist leckeres Chili drin

das stell ich meinen Freunden hin

Doch hier sitz ich auf dem Hintern

Die Arbeit macht nicht halt vor Wintern

wälze Blätter, geh ans Telefon

war alles nur ’ne Illusion!

2. Gedicht:


Freunde weg dank SAP
das tut zur Weihnacht ganz schön weh.

Hab bloß noch meine Transaktionen
statt Essenszeit für Heißmaronen.

Weihnachtsstimmung hab ich nicht,
bin gar kein kleiner Weihnachtswicht.

Selten gibt es einen Tag
zum Rennen über´n Weihnachtsmarkt.

Überall sind volle Leute,
und das wohl leider nicht nur heute.

Mein Gedicht ist wohl totaler Mist,
was leider nicht zu ändern ist.

Und auch wenn ich hier nicht gewinne,
so hielt ich wenigstens mal inne.

Ende im Gelände.

3. Gedicht:

Weihnachten!

Jedes Jahr,
immer wieder,
singen Kinder Weihnachtslieder,
backen Kekse,
machen mit,
das ist ein Konsumentenhit.

Nun komm ich her und sage,
es ist ja keine Frage,
das jedem seins und wunderbar,
nur sehe ich noch nicht ganz klar,
warum um alles in der Welt,
einem Mensch noch Wham gefällt.

Der Weihnachtsmarkt schon im November,
Milchschockoladen Adventskalender,
es nervt und es würd mir reichen,
wenn sie all das schnellstens streichen,
im Dezember mit dem Kram anfangen,
und ansonsten in Belangen,
und mit Weihnachten was warten,
damit wir nicht im Sommer starten.

Ich nehm es hin,
ich ertrag das schon,
nur die Stimmung, dass stimmt schon,
kommt nicht von Kunstschnee und Fanfaren,
Deko und Gebahrensfragen,
die kommt erst später, ganz geschwind,
wenn wir all besoffen sind,
unterm Baum Karaoke singen,
und dazu Geschenke schwingen!

Abstimmen! Nun. Hier.


PS: Bald wird es ruhiger. Und dann gibt es auch mehr von mir. Versprochen.
Advertisements

8 Kommentare zu “Weihnachtsgedichte Ole!

  1. Und dein Gedicht? 🙂

  2. ich kann ja gar nicht dichten!!

  3. Aber du kannst Zwischen-Überschriften fett machen und vorher zwei Leerzeilen? Da springt ein Werbeagentur-Monk in meinem Kopf herum, wenn ich diesen Eintrag lese 😉

    Ich glaube, du kannst dichten. Du bist doch eine offizielle Sprach-Expertin, also wirklich! 😉

  4. Ach komm! Du bist bei einer Zeitung! Da kriegst du ein paar Zeilen zusammen.

  5. Moderiere mich, oh Blog-Besitzerin! Ich hänge im Spam-Filter!

  6. Hach, eine Augenweide! Ich danke dir! Und Monk auch! 🙂

  7. Pingback: Schlag den Kopf gegen die Wand! « So who´s that girl there

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s