Die Eskapistin

Ich leide unter post-adoleszenter Bettverlustangst

Willkommen in meiner Familie, kleiner Duncan!

10 Kommentare

Ja, er ist da. Mein kleiner Duncan, benannt nach meinem Helden Duncan Ferguson. Mein kleines erstes allerrichtiges Auto. Ein Fiesta von 2003, 68PS, TDCI, weinrot, fünf Türen und sogar mit Klimaanlage. Ich liebe ihn. Und ich liebe es, dass er mich an schöne Orte bringt. Gestern zum LieblingsEXKollegen und seiner Band, heute zum Fußballspiel von A.

Duncan und ich werden gute Freunde. Das sehe ich jetzt schon. Nur ein neues Radio brauche ich. Und dann ist das kleine Glück perfekt.

Advertisements

10 Kommentare zu “Willkommen in meiner Familie, kleiner Duncan!

  1. Wir wolln ein Foooto sehn, wir wolln ein Footo sehn! 🙂

  2. Foto!

    Oh, ich war nicht der erste mit dem Gedanken 🙂

  3. Willkommen im Club der Fiesta-Fahrer. 😉 Hab selber nen Silbernen von 2001. Und das schon seit über 2 Jahren und hab keinen Grund mich zu beschweren. Viel Spaß beim Fahren…

  4. Mein erstes Auto war auch ein Fiesta, damals schon 11 Jahre alt und dann hat er mir noch 4 Jahre die Treue gehalten. Robustes Auto 😉

  5. Herzlichen Glückwunsch,
    wird das neue Radion auch einen CD-Player, bzw. ein Kassettendeck haben? Dann könnte ich dir in Erinnerung an alte Zeiten auf dem Weg zum Woldsee ein paar Hits zusammenstellen, die die Sinneshärchen im Ohr zum Schwingen bringen. Ich drohe doch so gerne anderen Menschen. 😉

    P.S.: Haben Sie den neuen Hut von Fräulein Molly schon gesehn?

  6. ist das noch so ne runde quietsch-kugel oder schon der neuere sportliche? fiesta mochte ich auch immer gern 😉

  7. Der Beiname der Kiste ist aber schon bekannt? Ford Fiasko?

  8. Jaja, „Ford ist Mord“ und wie es alles heißt – hab ich damals auch alle abgekriegt, die Sprüche. Aber wie gesagt, kann ich nicht bestätigen. Das Auto hat mich quer durch Europa gefahren und hatte am Schluß nur eine Reperatur auf dem Buckel – ein kleiner Draht für 50 Cent. Also, Ulrike, lass dir nix einreden und freu dich an dem Auto 😉

  9. FORD – Für Ossis Reicht Das 🙂 Aber als Trabbi-, Golf1- und Fiat-Fahrer hab ich mehr als einmal sehnsüchtig den Fords dieser Welt nachgeschaut.

  10. na wie passend, ich habe mich gerade vom ollen fiesta verabschiedet und bin auf yaris umgestiegen.
    so im nachhinein waren wir ein gutes team, der olle und ich. mit der zeit (zumindest war das bei 94er fiestas so) arbeiten schlüssel und schlüssellöcher allerdings nicht mehr gut miteinander zusammen. ich ließ mir dann von den gelben engeln eines tages das schloss zum tankdeckel aufbrechen und nutzte dann einen großen schraubenzieher, um den tankdeckel aufzumachen. sorgte für blicke an tankstellen.
    die wichtigen teile funktioniern auch nach 14 jahren noch, mit den anderen lernt man sich zu arrangieren! eine grüne umweltplakette gabs trotzdem noch.
    in diesem sinne: gute fahrt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s