Die Eskapistin

Ich leide unter post-adoleszenter Bettverlustangst

Ohne Strom since 08:00h

7 Kommentare

Es hätte so ein schöner Arbeitstag werden können: ich hatte den Jungs nach Anweisung A.s einen (fabelhaften, auch für Ei-nicht-essende-Menschen) Käsekuchen gebacken, auf dem Weg zur Arbeit lauthals Remi Nicoles „Right side of me“ geschmettert und die herrliche (verdammt kalte) Herbstluft zwischen Auto und Halle genossen: ich war in Hochstimmung. Aber: morgens um sieben ist die Welt eh noch in Ordnung und Autofahren und laute Musik sind mit das beste, was einem im Leben passieren kann.

Ab acht war kein Strom mehr da (einfach: weg) und die anfängliche Abenteuerstimmung schlug nach drei Stunden in ein angenervtes „Können sie (die Oberen) uns nicht nach Hause lassen, wir haben diese Woche doch eh eine 6-Tage-Woche?“ um. Aber schmierige Industriebosse hatten noch nie ein Herz fürs Proletariat und so mussten wir bis halb drei ohne Strom ausharren, danach Strom temporär, ab halb vier gar nicht mehr, um viertel vor vier flüchtete ich dann schleunigst.

Interessanterweise merkt man in so einem großen Betrieb gar nicht, wo überall Strom hinterhängt: Aufs Klo? Ging nicht, da die sich nur mit Chipkarte oder Generalschlüssel öffnen liessen (der Vorarbeiter irgendwann nur: „Verdammt, wie oft müsst ihr Frauen eigentlich dahin???“). Müll plattwalzen? Walze läuft ja auch über Strom! Wie viele Kollegen ich vor den Kappsägen habe stehen sehen, die eigentlich gerne gesägt hätten und dann einsehen mussten: „Strom.“ Wie viele sich beinahe entleerte Akkuschrauber ich gehört habe (oder vielmehr die Besitzer: „Sooo, Akku leer. Ich geh nach Hause. Ach, nee. Darf nicht. Kaffee?“), ein Kollege hatte extra seine Kaffeemaschine von Zuhause mitgebracht, um mir einen ganz besonderen Kaffee kredenzen zu können: umsonst geschleppt. Maschine lief ja nicht auf Akku.

Aber wir, wir hatten ja noch den Käsekuchen. Und Walnüsse. Und uns.

Advertisements

7 Kommentare zu “Ohne Strom since 08:00h

  1. Ist auch privat nicht lustig. Es ist total still in der Wohnung, wenn der Kühlschrank schweigt und das Tiefkühlfach beginnt abzutauen. Kein Licht, kein Radio, wenn man Glück hat ist am Hendi noch eine Uhr. Telefon theoretisch, aber wer hat heut noch ein simples Analog-Telefon? Und die Hendis von heut schreien ja auch dauernd nach dem Ladegerät.

    Klo geht zwar auf, man hockt aber im Finstern. Am nächsten Morgen kann man eiskalt duschen. Spassig. Kein Frühstückskaffee, kein heisser Tee.

    Wartet man auf den Elektro-Mann vom Kraftwerk sollte man dran denken, dass heutzutage auch gern die Klingel nochmal an einer Steckdose hängt.

    Hatte ich schon durch, mehrmals sogar :/

  2. OK, also war es nach einiger Zeit nicht mehr so romantisch. Wie wir an den modernen Errungenschaften hängen ist schon erschreckend. Aber wie gesagt, wenn dann alle in Hütten ohne Strom undso… ne? 😉

  3. Da lob ich mir doch das Leben in einem Berliner Altbau mit Gasherd und Ofenheizung!

  4. Das hatten wir im Büro vor einem halben Jahr auch mal.
    Zum Glück war der Spuk nach 3 Stunden vorbei.

    So viel Ablage kann das ganze Jahr über gar nicht liegen bleiben, damit im Ernstfall 80 Angestellte etwas zu tun haben… 😉

  5. „wenn man Glück hat ist am Hendi noch eine Uhr“ hoffe doch sehr, dass die falsche Schreibweise Absicht war… abgesehen davon: Eine Uhr mit Zifferblatt und Batterie gehört in jeden Haushalt!

  6. @Nr 9: ich schreibe Hendi mit Absicht so, um darauf aufmerksam zu machen, dass es ein deutscher und kein englischer Begriff ist 🙂 Denn je nach Wohnort sagt man ‚mobile‘ oder ‚cell[phone]‘ im englischsprachigen Bereich, aber niemals ‚Handy‘. Da mir aber ‚tragbares Fernsprechgerät‘ zu sperrig ist, sag ich ‚Hendi‘. *g*

  7. Und ich dachte schon, dir gefällt die Nähe zum Hendl so gut 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s