Die Eskapistin

Ich leide unter post-adoleszenter Bettverlustangst

A heavy heart

4 Kommentare

Björn hat es mir vorweggenommen, denn ich schrieb gerade:

„Ich habe eine Schreibblockade. Schon sechs Einträge gelöscht und der erste Schritt aus einer Schaffenskrise herauszukommen, soll ja sein, über seine Blockade zu schreiben…..“

Naja, ergänze ich das doch noch um ein paar Dinge, die ich mal sagen wollte:

– Es gibt Dinge, die sind so schrecklich, dass man nicht drüber schreiben kann. Schlimmer noch, wenn der Raum und das Geschehen so plastisch sind. Die Schwester der Toten lief meiner Mutter in die Arme und brach dort zusammen und ich liege gerade nur 100 m von der Stelle an der das Mädchen starb im Bett, chatte mit Freunden, freue mich auf Samstag, plane den morgigen Einkauf und lächele über die Katze meiner Mutter, die neben mir liegt und schnarcht.

– Immer öfter muss ich darüber nachdenken, was eine bestimmte Person zu meiner aktuellen Situation sagen würde. Gerne würde ich anrufen, aber ich weiss nicht, ob er sich freuen würde. Aber ich weiss, dass er das Problem auf eine sehr viel pragmatischere Art lösen würde (den Betreffenden so einen Tritt vors Schienbein verpassen, dass die tagelang nicht lächeln würden…).

– Ich habe es schon einem lieben Freund empfohlen und ich empfehle es nun allgemein: Ich hasse „Mercy“ von Duffy, das ist einfach kein gutes Lied. Aber der Rest des Albums ist einfach sehr gut. Und weil mich die Textzeile “ I’m scared to face another day, coz‘ the fear in me just won’t go away“ sehr berührt hat, empfehle ich einfach das komplette Lied und mache es wie Markus, der Lieder empfiehlt. Sinnvolle Einrichtung. Also: Duffy – Scared

Advertisements

4 Kommentare zu “A heavy heart

  1. Ulle, das klingt aber nicht sehr beschwingt.. You’re scared to face another day? Oder leidest du nur mit Duffy? Ich empfehle Salbei- Tee, Kerzen und eine warme Decke..

  2. Und lieben Besuch, der dich aufmuntert! Ich freu mich schon so 🙂

    Aber die Geschichte ist wirklich schrecklich. Mir läuft es die ganze Zeit kalt den Rücken runter. Die armen Eltern und die armen anderen Kinder. Und deine Mama auch 😦

  3. @ andre: salbeitee vertilge ich in mengen. aber wird schon wieder. ab und zu ist halt irgendwie verhext. aber: pah!

    @ kesro: und ich mich erst! ich bin schon so aufgeregt!!!

    aber das mit dem kind ist sehr schlimm. an der stelle welcher liegen nun kuscheltiere, blumen und ein foto von ihr. da wird man mit dem auto unweigerlich langsamer..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s