Die Eskapistin

Ich leide unter post-adoleszenter Bettverlustangst

Internet

Ein Kommentar

Achtung, es wird ernst: normalerweise gucke ich über SPAM hinweg. Der wird markiert, gelöscht und weg ist er. Heute blieb ich aber am ersten angezeigten Satz im Mail-Programm hängen, las ihn und war – gelinde gesagt – entsetzt. Eigentlich wurde mir schlecht. Die Leute können mir so viele Brustvergrößerungen über Mail anbieten wie sie wollen, mir sagen, dass mein Pe*is zu klein – alles: interessiert mich nicht. Brüste sind groß genug und das andere habe ich nicht einmal. Wenn mir aber tatsächlich in einer SPAM-Mail ein kleines Kind zur freien Verfügung angeboten wird, dann sehe ich schwarz. Das ist so widerlich, dass ich kotzen möchte. Wer denkt sich eine Mail aus, in der einem ein angekettetes Kind angepriesen wird? Wer? Und entgegen meiner Gewohnheit mich nicht zu beschweren, habe ich gegoogelt und sogar eine Institution gefunden, bei der man sich über anstößige Anhalte beschweren kann: fsm – Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Dienstanbieter. Beschwerde ging ratzfatz und ich hoffe ja, dass, wenn auch nur sehr kleiner Tropfen auf sehr heissem RiesenStein, es irgendwas bringt. Denn: das darf nicht sein. Nein. 

Advertisements

Ein Kommentar zu “Internet

  1. Ja, aber das ist das Grauen der Marktwirktschaft. Ohne entsprechende Nachfrage keine fortdauernden Angebote. Und selbst wenn diese Mail nur Quatsch war, es gibt auf dieser Welt ja leider nunmal ALLES! Und es gibt anscheinend immer jemanden, der sich dafür interessiert. Ich kotze mit dir!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s