Die Eskapistin

Ich leide unter post-adoleszenter Bettverlustangst

Verkauft

8 Kommentare

Am Freitag, in der Disco meiner Jugend, kam ein nicht gutaussehender Typ zu meinem Bruder und fragte: „Ey, ist das Deine Schwester?“
„Ja.“
„Die ist ganz schön süß.“ (Haha. Danke! War auch morgens beim Friseur….)
„Ja, stimmt. Wenn Du mir einen ausgibst, kommt sie bestimmt zu uns und Du kannst sie ansprechen.“
„Okay, super.“
So stand mein Bruder mit dem jungen Mann, der einhundert Euro im Portemonnaie hatte und diese auch ausgeben wollte, an der Theke, pfiff sich einen Schnaps nach dem anderen rein und vertröstete ihn ständig „Ja, Ulrike kommt gleich noch.“ Ulrike kam dann auch, liess sich einen Wodka ausgeben und ging wieder tanzen (was sicheres Anzeichen dafür ist, dass mein Pegel an dem Abend viel zu hoch war). Und Bruderherz trank in der Zeit mal mit dem guten Mann weiter. Verraten und verkauft. Verraten und verkauft. 

Advertisements

8 Kommentare zu “Verkauft

  1. Einen geschäftstüchtigen Bruder hast Du da!

  2. Na und wie war der Typ so?

  3. bis auf das überreichen des wodka-glases hatte ich keinen kontakt zu ihm. war nicht mein typ. so gar nicht.

  4. immerhin kann er nichts dafür wenn er hässlich ist…

  5. Selbst Schuld, wer keinen Eigenprofit aus Verrat und Verkauf ziehen möchte.. das hätten alles deine Schnäpse sein können 😉

    Ich brauch auch ’ne Schwester..

  6. Dein Bruder scheint wirklich ein großartiger Geselle zu sein. MEINER hat damals die von ihm so verhassten Sturmfrei-Parties immer mit der gleichen Begründung verhindert: „Nee, meine Schwester will das nicht…“.

    War aber auch ganz gut so… Als er dann nämlich doch mal gefeiert hat, hörte ich von oben unten im Flur nämlich irgendwann: „Ich faaaaaaaahr mit dem Fahrrad durch die Wooooooooohnung“, und fand es befremdlich, dass einer seiner Freunde tatsächlich mit dem Fahrrad durch das Haus fuhr.

  7. @ yourmother: der leiht mich bestimmt mal für ein wochenende aus….

    @ claude: haha! und hat er danach wenigstens gesagt: „nach der radfahraktion nie nie nie wieder!“?

  8. Oh ja bitte, gib Bescheid wenn’s dich mal nach sächsischer Kartofffelsuppe und Randfichten gelüstet… 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s