Die Eskapistin

Ich leide unter post-adoleszenter Bettverlustangst

350

11 Kommentare

Ich kann ein Jubiläum feiern. Dies ist der 350. Eintrag und seit Tagen frage ich mich: Soll ich das feiern? Und wenn ja: wie?
Feiern werde ich das nun mit einem kleinen pathetischen, emotional aufgeladenen Eintrag – und nem Glas Rioja.
Also erstmal ein paar Zahlen. Online ging dieser Blog am 01.08.2006 mit nur drei Sätzen (New Born). Die meisten Zugriffe an einem Abend sowie die meisten Kommentare hatte ich am 07.08.2007 aufgrund meines LiveBloggings zu Gülcans Traumhochzeit (Wäre er echt… Live VI). Das Maximum an Wut, Diskussion und Neben-Reaktionen über Mail und ICQ löste dieser Beitrag am 29.07.2007 über Promiskuität aus (In Deinen Armen, in denen ich liege). Die häufigsten Suchbegriffe waren an erster Stelle mein voller Name und an zweiter Stelle zu meinem Leidwesen „Sebastian Kamps Hoden„. Der am meisten gelesene Artikel (nach den Live-Blogging-Sachen) war vom 09.11.2007 (The people that we love) und die meisten Leute kamen (nach Google, was unpersönlich ist und deswegen nicht zählt) von Kesros Seite. Geschrieben wurde mein Blog aus Oldenburg (Wohnort), Ihrhove (Heimatort) und Dortmund (FußballOrt). Artikel geschrieben, aber erst später veröffentlicht: in Garmisch-Partenkirchen, Oberhausen, Konstanz, Bremen, Hamburg, im Zug zwischen Oldenburg und Leer und auf der Strecke zwischen Osnabrück und Münster. Getippt wurde auf einem iBook G4 und meist hatte ich dabei eine Katze auf den Füßen.
In diesen annährend 21 Monaten habe ich nicht nur eine Menge getippt und viel über die passenden musikalischen Überschriften nachgedacht (nur zwei Ausnahmen: am 28.08.2006 und am 31.03.2008), sondern auch – und das gut – eine Menge gelernt. Ich hätte gerne, dass immer alle meiner Meinung sind: das sind sie nicht – und das ist hervorragend so. Eine tolle Erkenntnis. Und: ich habe viele Menschen kennen gelernt. Einige mittlerweile nicht mehr nur blogtechnisch, sondern auch über alle anderen Wege. Kesro, die ich am Wochenende besuche, war im Oktober hier und ich freue mich wie ein Schneekönig, sie bald wieder zu sehen. Stephi, mit der ich gerne und ausgiebig Männergeschichten aufdrösele und kreischig Neuigkeiten austausche (zur Not vorm ALDI, während alle anderen starren), und wichtig: Björn, in dem ich sowas wie mein Alter Ego gefunden habe und den ich zur Zeit schmerzlich vermisse (Julie möge mir meine Selbstsucht verzeihen); ich bin dafür, dass wir die Energie-Probleme dieser Welt in Angriff nehmen und dafür sorgen, dass Afrika immer und überall Strom hat. Treffen (weil noch nicht geschehen) würde ich gerne meinen Lieblings-Münchener, Lorelei und Tigger (in Berlin oder Graz – egal) und meine zwei regelmäßig lesenden Amerikaner.
Neben der erschreckenden Tatsache, dass ich Freunden manchmal Dinge erzähle und nur ein „Ja, habe ich gelesen“ ernte, finde ich es spannend, wenn ich merke, dass irgendwie Dinge jemanden zum Nachdenken angeregt haben – obwohl ich keinerlei missionarischen Eifer in mir verspüre. Ich liebe Kommentare, ich hasse es, dass ich nicht per Gedanken bloggen kann. Oft stehe ich im Laden, denke darüber nach, wie ich erlebte Dinge beschreiben würde und ärgere mich, weil ich es abends eh vergessen habe. Bis jetzt ist es aber mein längstes Schriftstück, nicht einmal mein Tagebuch aus der Grundschule, in dem ich ausführlich beschrieb, wie mein Bruder einen Fisch tötete oder ich den blöden Typen aus meiner Klasse beim Armdrücken besiegte, hatte diesen Umfang. Ich bin gespannt, wo ich in 350 Einträgen bin. Wenn es so läuft, wie ich es mir wünsche, bin ich dann da, wo der Himmel nie ganz dunkel wird und das Stadion meines Herzens nicht 300 Kilometer entfernt ist. Wenn nicht, bin ich immer noch in Oldenburg, verkaufe Billigware und hadere mit mir und der Universität. Mal sehen. 

Advertisements

11 Kommentare zu “350

  1. Na dann herzlichen Glückwunsch! Auf die nächsten 350! Hast dich ja gut gehalten 🙂 Lese immer wieder gerne mit, du hast einen schön leichten, angenehmen Schreibstil und schreibst über Sachen, die mich interessieren. Und mich schmunzeln lassen.

    Wird Zeit, dass du mal nach München kommst! Die Stadt ist ja nicht überall so hochnäsig, wie man meinen könnte.

    Und für die Statistik: Ich bin über Björns Blog hier gelandet. Und dann nie mehr gegangen 🙂

  2. Das hast du aber schön geschrieben! Ich freu mich auch 🙂

  3. Dein Blog hatte mich vom ersten Moment an in den Bann gezogen – einer der Gründe waren die Assoziationen zu Songtexten(Yves, wie hälst du das nur aus?), ein anderer Kategorien wie „Das Leben ist so hart, es sollte ein Job sein“. Und der emotionale Schreibstil – frei von der Leber, manchmal auch ungerecht und so erfrischend anders als politisch korrekte Weichspül-Artikel, wie sie leider viel zu oft zu lesen sind.

    Gratuliere zu den 350 und wünsch Dir bei Deinem bevorstehenden Ausflug eine Menge Spass!

  4. Ich bin gerührt. Sehr.
    Und ich danke einfach für all die Einträge über die ich lachen, grinsen oder mich aufregen konnte. Mit einen schelmischen Grinsen denke ich an so einige Diskussionen.
    Ich muss gestehen, dass ich ohne deinen und die blogs der anderen (allesamt) wichtige Lektionen nicht gerlernt hätte.
    Dein Blog ist dabei halt vielleicht der Knotenpunkt. Wenn ich sehe, wer von hier zu anderen und zurück gefunden hat….
    Und alles nur weil du über eine Revolution auf Cuba geschrieben hattest. Damals. Lange her.
    Mach einfach weiter so und als lohn für den 350ten gehts heute auf den Markt, Allen suchen 😉
    Vielleicht sollten wir Mitte Juli mal was ansetzen wo sich alle treffen? Mit Interesse dann vielleicht Karten für Bochum besorgen, danach eine Runde grillen und Bier? Sowas in der Art?
    (Bochum weil Schalke und Dortmund für eine Seite jeweils zuviel sein könnten ;))
    Glückwunsch soll am Ende stehen.

  5. pah! ALAN! 😉
    „denke darüber nach, wie ich erlebte Dinge beschreiben würde und ärgere mich, weil ich es abends eh vergessen habe“ – so geht es mir ständig, ein grund übrigens weshalb ich so selten und dann so lang schreibe. kleine lockere einträge passieren leider nur im kopf.

  6. kleine lockere einträge … nennt man Kommentare 😉

  7. Herzlichen Glückwunsch Puppe- bin ja erst kurz hier, aber finde immer alles lustig, spannend, zum Mitweinen und so! Für die Statistik: ich bin über die Frage und Suche nach der Urbanität hier gelandet…die liebsten Grüße

  8. Boh! 350 is a lot. We’re not quite in triple-digits yet, but I told Jennifer we were linked from your site the other day, and that was an event in itself! Hehe. Love keeping up with your blog and hope our next trip across the pond isn’t too far away. We’ll keep you posted!

  9. Herzlichen Glückwunsch zu der 350!

    Ich bin wirklich süchtig nach deinem Blog geworden und schau fast täglich rein ob es etwas Neues gibt.
    Ich finde deinen Stil toll und es versüßt mir immer wieder den Tag wenn ich deinen Blog lese.
    Oft spare mir das Lesen auch als Belohnung fürs Lernen auf. Also bitte immer schön weiter bloggen, sonst wird das nichts mehr mit dem Diplom:)

    Ach ja für die Statistik: Bin über die Alptraumhochzeit hier gelandet.

  10. Herzlichen Glückwunsch. Ich habe vor vier Tagen meinen eigenen zweiten Blog-Geburtstag verpennt. Und du denkst sogar bei einem „runden“ Beitrag an eine kleine Feier. Jetzt habe ich meinem Blog gegenüber ja doch irgendwie ein schlechtes Gewissen. Hrmpf. 😉

  11. Happy Birthday 🙂
    350 ist eine stolze Zahl. Ich habe echt großen Respekt davor, dass du so häufig und kontinuierlich schreiben kannst. Immer findest du Themen, die auch für andere noch interessant zu lesen sind…das ist super! 🙂
    Spätestens bis 500 sollten wir es aber dann schon geschafft haben mal wieder einen Tee in meiner Lieblingscafeteria trinken zu gehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s