Die Eskapistin

Ich leide unter post-adoleszenter Bettverlustangst

Wer? Wie?

6 Kommentare

Heute morgen in der BILD gelesen: „Deutsche Frauen sind deutscher als deutsche Männer,“ und gleich auch mal den Kopf geschüttelt. Klar wissen wir alle, dass die BILD Murks ist, dass sie hetzen und Dinge erzählen. Und daher wissen wir auch, dass Forschungsergebnisse falsch interpretiert oder dubiose Dinge als Wahrheit verkauft werden. Trotzdem ist Fakt, dass für viele Leute die BILD die einzige Informationsquelle am Tag ist. Und da liest man heute, dass die von Schweizer Genetikern gemachte Untersuchung belegt, wer von den Deutschen wo seine Wurzeln habe. Also, dass es viele mit keltischer Abstammung gibt, viele mit phönizischer oder auch skythischer. Und dann findet sich noch eine Abstammungslinie: die der Juden. Häh? Wir haben Völkergruppen, die die genannten Forscher nennen und dann plötzlich eine Religionsgruppe, die als – liest man mal genauer („Rassismus ad absurdum“) – Rasse bezeichnet wird. Ich fühle mich an dunkle Zeiten erinnert. Und bin verwirrt. Leser übernehmen sie.

Advertisements

6 Kommentare zu “Wer? Wie?

  1. Ohne den Artikel zu lesen, weil ich von Abstammungsforschungen eh nicht viel halte (letztlich stammen wir nach neuesten Forschungen von einer recht kleinen Gruppe Urmenschen ab, die damals durch einen genetischen Flaschenhals gegangen sind – insofern sind viele Unterschiede eher kultureller als genetischer Art):

    Ich denk nicht, dass dort die Juden als Religion gemeint sind, eher ein schlecht gewählter Begriff für eine Volksgruppe, die überwiegend jüdischen Glaubens sind. So wie Kurden, Sinti & Roma usw. auch Volksgruppen sind.

    Generell bin ich gegen Denkverbote, auch wenn es heikle Themen betrifft, aber manches ist eben auch ohne die Vorbelastung durch unsere spezielle deutsche Vergangenheit schlichtweg Blödsinn.

    Lass Dir von der BamS net das WE versauen!

  2. Sind deutsche Männer dann eher Juden als Deutsche? Sollten Neonazis daher kollektiven Selbstmord begehen, um nicht mit der Rassenschande leben zu müssen? Auweia, auweia, ich dachte eigentlich auch so was wie Rassenforschung wäre nicht mehr modern, aber das hatte man vom Kreationismus ja auch geglaubt…

  3. Ich sollte mir diesen Kommentar verkneifen, muuss mir nur wieder anhören, ich müsse die BILD ja verteidigen (was ich weder muß, noch tue!)…

    …aber, liebe Ulrike, als Geschichtswissenschaftlerin bin ich ein wenig enttäuscht und könnte dir fast den generellen „BILD-Leser-Vorwurf“ machen: nur die Überschrift gelesen und die Bilder angeguckt? 😉
    Im Text heißt es nämlich:

    „Hebräischer Stamm“ heißt die Haplogruppe J, da ihr 40 Prozent aller Juden angehört. In Deutschland ist sie mit zehn Prozent vertreten.

    Es geht also nicht nur um die jüdische Religion, aber man hat das für die BILD-Leser mal vereinfacht. 😉
    Mit sprachlicher Genauigkeit hat man es ja allgemein nicht so, wenn es um die Juden geht. Hebräisch ist ja auch nur eine der vielen semitischen Sprachen, und trotzdem steht Antisemitismus heute allgemein für Judenfeindlichkeit.

    Ich hab allerdings noch nicht so ganz verstanden, was nun an dieser Studie so „sensationell“ sein soll. Sind alles Dinge, die man sich hätte denken können…außerdem hätte ich gerne von der BILd noch erklärt bekommen, was eine „mitochondriale DNA“ ist. Das hätte man doch bestimmt auch „unwissenschaftlich ausdrücken“ können 😉

    Aber jetzt mal ernst. Natürlich hast du recht, dass für viele Leute BILD die einzige Informationsquelle ist – Fakt ist leider aber auch, dass genau diese Leute so was lesen wollen, und zwar genau auf dieser Schiene! So traurig das ist.
    Wie mein Vater so schön sagt (und er muß es ja wissen): Jedes Volk hat die Zeitung, die es verdient….

  4. das hebräisch ist der unterschied…. hätte da juden gestanden, dann wäre das eine frechheit.
    hebräisch ist aber durchaus richtig, auch wenn ich mir kaum vorstellen kann das viele deutsche (achtung, kein rassismus) diese wurzeln haben, weil schon im altertum das hebräische nicht sehr weit verbreitet war (wenn ich mich recht entsinne).
    ich kauf gleich einfach die BILD, auch wenn ich das hasse.

  5. @ ronja und supersonic: sehr wohl habe ich das mit den hebräern gelesen, dennoch ist die titelzeile dann falsch, denn so sind die 10% hebräischer abstammung und nicht jüdischer. aber jetzt habe ich natürlich das suberversive erkannt: die BILD möchte allen antisemiten und rassisten einen spiegel vorhalten und – wie julia es schon anmerkte – sie an die klippen führen. mann, dass ich da aber auch nicht drauf gekommen bin!!!

  6. Die Bild weiß doch nicht mal, was subversiv bedeutet! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s