Die Eskapistin

Ich leide unter post-adoleszenter Bettverlustangst

We will become – Servietten!!!!*

5 Kommentare

Servietten! Sie verfolgen mich und irgendwann werde ich selber eine sein. Wahrscheinlich eine weisse mit rotem St. GeorgsKreuz – das wäre eine letzte Befriedigung.
Aber zur Sache: Mit der Weihnachtsware sind auch viele Servietten mit Weihnachtsmotiven eingetroffen. Für mich als einen eher Weihnachtshasser (vor allem, wenn der Verkauf Ende September beginnt und bis Mitte Januar läuft) ist das schon tendenziell eher eine Qual. Noch quälender wird es aber durch diesen Hype-Bastel-Sport Serviettentechnik: man schneidet die wunderschönen Bilder aus der Serviette aus, nimmt nur die oberste Schicht und kann das dann mit einem speziellen, unglaublich stinkenden, Kleber auf irgendwas draufpatschen. Eine Meisterin ihres Faches berichtete mir gestern, sie habe eine 150cm x 130cm-Leinwand mit ganz vielen Blumen aus Servietten beklebt und dann noch Glitter darauf gestäubt; was phantastisch aussehen würde: all ihre Freunde würden nun zu Weihnachten Bilder aus Serviettentechnik bekommen – sie könne mir gerne auch ein Kleines machen? Ob ich eher auf Blumen oder Leuchttürme stehen würde?
Tja, und dann lasst Euch bitte mal ne Ausrede einfallen, warum ihr kein Bild haben wollt.
Also meine Wohnung hat seit heute gaanz viele Schrägen und ich kann Bilder gaaar nicht aufhängen; und bunt passt nicht zu meiner Einrichtung, aber DANKE! Total lieb!
Und diese Geschichten von tollen Bildern aus Servietten höre ich zur Zeit jeden Tag. Macht das ruhig, wenn ihr das meint, aber erwartet keine Begeisterung mehr von mir: die hat sich in Servietten aufgelöst.

* Wer das Lied kennt, weiss, dass napkin (die richtige Bedeutung für Serviette) vom Duktus her nicht passt.

Advertisements

5 Kommentare zu “We will become – Servietten!!!!*

  1. 🙂 Ich schmeiß mich weg. Bei mir hat Samstag auch eine völlig irre Kundin eine große Leinwand gekauft und mir genau erklärt, wie sie die jetzt per Serviettentechnik verschönern will. Allerdings ist diese Kundin wohl die verrückteste, die wir haben (die, die die ganze Zeit dummes Zeug redet und bei der die eine Pupille wie ausgelaufen aussieht).
    Liebste Grüße!

  2. genau die war das auch wieder! boah, wenn die in den laden kommt, möchte ich schon flüchten!!

  3. Irgendwie ist diese Kunst bisher an mir vorbei gegangen… aber scheint so, als hätte ich da nicht großartig viel verpasst.

    Obwohl ich früher auf langweiligen Familienfeiern auch immer gerne mit meiner Serviette rumgespielt habe, weil es sonst nichts gab.

  4. Argh! Ich kenn das auch..
    Serviettentecnik ist dass, was überwiegend Rentner und Sozialpädagogen betreiben oder? Dass was man zu Weichnachten von dem Neffen bekommt und über dass man sich tiiiierisch freut! (Natürlich)
    Was auf Flohmärkten als Kunst verkauft wird…eine serviete auf nen 5Kg Felsen kleben, drüberpinseln und ein „Willkommen“ druntermalen…

  5. Serviettentechnik ist allerdings nur der kleine, hässliche Bruder des Window-Colour-Gedönses…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s