Die Eskapistin

Ich leide unter post-adoleszenter Bettverlustangst

Die Stille all der schweren Wörter

8 Kommentare

Nachdem ich mich heute während eines Telefonats maßlos über die Person am anderen Ende der Leitung geärgert hatte (sie wirkte leicht begriffsstutzig und schien einfach nur nicht zu verstehen, was ich ihr bereits zum wiederholten Male erklärte), sagte S. zu mir, ich würde einfach in jeder Beziehung viel zu hohe Ansprüche an meine Mitmenschen stellen: diese könnte niemand – oder nur durch viel Aufwand – erfüllen. Ergänzt wird dies duch die Aussage einer anderen Freundin, mir sei eben kein Mann gut genug, weil die Ansprüche fast krankhaft überhöht seien. Seitdem stelle ich mir die Frage:
Kann man zu hohe Ansprüche an seine Mitmenschen haben?

Advertisements

8 Kommentare zu “Die Stille all der schweren Wörter

  1. JA! zu niedrige aber auch. geht beides.

  2. ja, das kann man definitiv. und diese falschen erwartungen können auch an einen selbst gestellt werden.

  3. schnalle… bei dir geht das eigentlich. wuerde nich sagen die seien zu hoch.

  4. Hohe Ansprüche sind gut, weil irgendwoe dann auch Qualität dabei herauskommt. Aber wenn keiner die Ansprüche und Erwartungen erfüllen kann, ist das blöd. Am eigenen Leib schon oft genug erfahren. Aber soll meine seine Ansrüche runterschrauben nur damit andere Leute es einfacher haben? Ist es zuviel, was wir manchmal wollen? Bei mir sicherlich manchmal, aber andere können sich ja auch mal ein wenig anstrengen, oder?

  5. Ich finde das immer etwas schwierig.
    Man hat Ansprüche an andere. Immer. Ob man will oder nicht.
    Ob sie zu hoch sind kann eigentlich nur die Situation zeigen, in der du offensichtlich am Telefon warst.

    liebe Grüße dir
    Tröpfchen

  6. Na ja, wenn man nicht weiß, wie man zehn Prozent eines Artikels berechnet, scheint es kein Wunder, dass einem die Ansprüche der anderen als zu hoch erscheinen.
    Und: Klar kann man zu hohe Ansprüche an andere stellen, manche Leute sind einfach zu blöd!

  7. Lass Dir keinen Blödsinn einreden. Wenn Du Deine Ansprüche herunterschraubst gibst Du Dich mit Idioten ab. Solang Du genug Freunde hast besteht kein Handlungsbedarf. Denn es gibt NICHT NUR Schwachmaten, eine strenge Auswahl mag deprimieren, aber wenn mal wer Deinen Ansprüchen genügt ist es auch der Richtige.

    „Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein: Sie ziehen Dich auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dann durch Erfahrung.“ *g*

    Was Beziehungen angeht: Natürlich ist es ein Einlassen auf Kompromisse. Doch es müssen EHRLICHE Kompromisse sein, kein Nachgeben in Bereichen, die einem eigentlich wichtig sind. Denn mit falschen Menschen verschwendest Du nur wertvolle Lebenszeit.

  8. danke erstmal.

    die hohen ansprüche an sich selber sind ja noch einmal eine ganz andere sache. die können durchaus zu hoch sein.

    die hohen ansprüche an männer sind noch einmal was anderes. da stimme ich tigger ganz und gar zu. „ehrliche kompromisse“ sind für mich auch kein ablassen von ansprüchen, sondern eher eine modifikation eben dieser.

    ansprüche bei freunden sind doch eigentlich eine logische sache: wenn ich meine zeit mit leuten verbringe, deren humor nicht der meine ist, denen ich jede kleinigkeit erklären muss: das hält keine freundschaft aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s