Die Eskapistin

Ich leide unter post-adoleszenter Bettverlustangst

Geschenk

4 Kommentare

Der liebste Herr Spilker hat mir heute eine Aufgabe gestellt. Springt sie über ihren Schatten und beantwortet die 15 Fragen? Sie tut. Nur für ihn:

Fünf Dinge, die ich gerne hätte, aber nicht habe:

  • eine BahnCard 100.
  • ein unklaubares Fahrrad.
  • Sechsundzwanzig-Stunden Tage. Zwei Stunden, die für die Katze, Kaffee, Tee und Musik verwendet werden könnten.
  • ein lebenslanges Recht auf kostenlose PLUS-Oliven in allen drei Geschmackrichtungen.
  • mehr Kontrolle über meine Gesichtszüge.

    Fünf Dinge, die ich habe, aber lieber nicht hätte:

  • Ärger mit der Süddeutschen Zeitung. Keine Ordnung in den Unterlagen, aber Zicken am Telefon.
  • einen außerordentlichen Dickkopf.
  • ein Händchen für die falschen Männer.
  • eine latente Lichtallergie.
  • die Fähigkeit, mich an allem zu schneiden und überall zu stoßen.

    Fünf Dinge, die ich nicht habe und auch wirklich nicht haben möchte:

  • Milchreis auf meinem Teller
  • den Ponyhof-Blick.
  • Läuse und anderes Getier.
  • einen furchtbaren Kosenamen
  • Streit mit den Leuten, die mir wichtig sind.

    Fünf Leute, die nun auch dran glauben müssen:

  • Papa Daniel
  • Tebbe-Gerhard-Bruder.
  • Spice Sarah, die PonyFee
  • Plea-Sure
  • Die liebe to_india: Nadja

    Und weil ich heute viel für die Leute mache, die mir am Herzen liegen, hier der nächste Satz für den Mann aus Dortmund, für den die Handyflatrate erfunden wurde:

    Kiyoshi Inoue (japanischer Fußball-Kommentator, beim Spiel Deutschland-Italien bei der WM 06): Der Mann, an den sich Angela Merkel da kuschelt, ist der italienische Präsident – Romano Berlusconi. Schon im Zweiten Weltkrieg arbeiteten Deutschland und Italien zusammen.

    Advertisements
  • 4 Kommentare zu “Geschenk

    1. oh, du bist sooooo lieb zu mir.

      und oliven sind trotzdem eklig. eine gar furchtbare sache. haben bestimmt ganz böse leute dereinst erfunden, ja.

    2. Oliven sind toll (Pluspunkt für dich), Milchreis ist ebenfalls toll (Punktabzug für dich) und das mit dem Kosenamen wird auch noch etabliert, ne Todessternchen…

    3. das mit dem kosenamen hättest du mir früher verraten sollen, mein rehlein.

    4. lieber herr aus delmenhorst! ich dachte, dass das todessternchen unter uns bleibt?

      und herr axel! meine augen sind blau! kein rehlein. vielleicht ein böses albino-reh?

      oliven sind und bleiben toll. grundnahrungsmittel!

    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s