Die Eskapistin

Ich leide unter post-adoleszenter Bettverlustangst

Verehrer der Sachen des Lichts

5 Kommentare

Mein Bruder. Der ganz Kleine. Und das stimmt seit heute nicht mehr. Nach einem der wenigen Tee-Besuche in der Heimat brachte er mich zum Bahnhof. In seinem Auto. Und er fuhr. Zudem verdient er nun sein eigenes, richtiges Geld. Ich habe kein eigenes Auto. Ich habe nicht mal mehr ein Fahrrad. Und einen richtigen Job habe ich auch nicht. Trotz der acht Jahre, die ich älter bin, kam ich mir heute vor wie die kleine Schwester. Immerhin fährt er Auto wie seine Schwester. Schnell. Ohne auf Schilder zu achten. Denn die sind für uns nicht gemacht.
Ich bin etwas wehmütig. Kinners, wie die Zeit vergeht! Als er noch wirklich klein war, also vor drei Jahren, verbrachte er zwei Wochen bei mir. Weil er nicht alleine zuhause bleiben sollte. War lustig. Zwei Chaoten auf 25qm, ständig Tomte hörend und die Müllfrage diskutierend. Und der Tamme, der kleine Bruder von der Femke, zieht morgen in seine erste eigene Wohnung. Mit 23. Ich werde alt. Wir werden alt.

Advertisements

5 Kommentare zu “Verehrer der Sachen des Lichts

  1. tamme? femke? ich bin überfordert mit so vielen begriffen, die mir nichts sagen. doch egal. ja, wir werden älter, ulrike, wohl wahr. wobei du um einiges schneller alterst als der rest der welt. bist du doch laut deinem profil 25 jahre jung, so bist du seit deinem letzten heutigen posting 8 jahre älter als dein 23-jähriger bruder. wow, über nacht 6 jahre älter geworden, respekt!

    doch auch ich gehe heute frustriert alt ins bett. hat doch thees von tomte heute wirklich ins publikum gefragt, wer über 30 jahre alt sei. mit rotem und niedergesunkenenem kopf habe ich meine hand gehoben. ob du es glaubst oder nicht, es waren mehr unter 18jährige fans im konzert als über 30jährige, schluchtz…

    und trotzdem: bei den zwei chaoten, die sich 25 qm bei tomte und müllfragen teilten, wäre ich liebend gerne dabei gewesen. das hört sich nach zwei wochen an, die man sein leben lang nicht vergisst. so soll es sein, so war’s gedacht.

  2. das tomte konzert in nbg. das hatte ich ja total vergessen… vielleicht auch besser so. nach dem letzten mal bei kettcar war mir eh nur wieder zum heulen zumute, weils so schön war…
    lg, nadja

  3. Tamme, Femke = osfriesische Vornamen. Lieber verschweige ich hier die Vornamen meiner Brüder und platziere sie an anderer Stelle.
    Der eine ist tatsächlich 23. Der andere aber erst 17. Und der hat den Führerschein mit 17. 17 + 8 = 25. Ich habe mich wieder missverständlich ausgedrückt und entschuldige mich.

    Dieses Ich-bin-älter-als-alle-anderen-
    Phänomen hatten wir aber auch in Essen. Ungern erinnere ich mich daran, dass wir bei Olli Schulz und später auch bei Tomte von 14jährigen umgeben waren, die das erste Mal Freigang hatten. Da muss man nicht rot werden, sondern mit erhobenem Kopf daran denken, dass man sich gestern/vorgestern was tolles (ich weiss ja nicht was) gekauft hat; und die wahrscheinlich nicht. Taschengeld zu gering.

    Liebe Nadja: 18.10. Tomte in Oldenburg. Ein Schlafplatz sollte zu finden sein.

  4. 17 jahre „alt“ und ein gemachter mann…aber schwesterherz deine zeit wird auch noch kommen dann kannst du mich in deinem audi a3 überholen nur die zeit ist geduldig also sei es auch…(ich glaube ich werde philosph)

  5. liebes teeinchen,
    oldenburg wäre klasse. dummerweise sitze ich zur zeit ja im tiefsten bayern und ich fürchte, das wäre dann doch etwas zu weit.
    nbg. hätte sich insofern angeboten, da ich ja an den wochenenden direkt nebenan wohne.

    lg, nadja 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s